keyboard_arrow_down phone-call email

Subventionen

Der Begriff Subventionen leitet sich vom lateinischen Wort subvenire ‚zu Hilfe kommen’ ab.

Um bei der Metapher zu bleiben: Der Staat kommt durch Subventionen einer bestimmten Zielgruppe zu Hilfe. Diese Hilfe kann in folgenden Form vorkommen:

1. Zuschüsse

2. Finanzierungsinstrumente (z.B. Förderkredite mit Zinsverbilligung, zinsvergünstigtes Mezzaninekapital)

3. Steuervergünstigungen

 

1. Zuschüsse

Die Landschaft der Zuschüsse als Teilgebiet der Subventionen ist sehr vielfältig.

Beispielsweise gibt es für Existenzgründer Zuschüsse zum Start in die Selbständigkeit.

Für Unternehmen sind diese Zuschüsse für die Entwicklung eines innovativen Produktes oder Dienstleistung verfügbar. Ebenso können gemeinnützige Organisationen Zuschüsse erhalten.

Die Voraussetzungen zum Erhalt von Zuschüssen variieren sehr stark und sind teils auch vom Bundesland abhängig, in dem sie beantragt werden.

Im Rahmen des Blogsbeitrags zu Subventionen werden Zuschüsse nur angeschnitten. Einen viel umfangreicheren Überblick finden Sie in diesem Blogbeitrag.

 

2. Finanzierungsinstrumente

Die Finanzierungsinstrumente, welche zu den Subventionen zählen, sind:

 

a) Förderkredite

Förderkredite werden z.B. von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder Landesbanken vergeben. Dabei muss in der Regel der Förderbank über eine Hausbank begleitet werden, die diesen Kredit für Sie beantragt.

Die Hausbank gibt dann die zinsvergünstigten Konditionen an Sie weiter. 

In der Niedrigzinsphase sollte aktuell geprüft werden, ob ein Förderdarlehen wirtschaftlich wirklich günstiger ist als manches Hausbankdarlehen.

In der Praxis hängen die Konditionen einer Finanzierung von mehreren Faktoren ab. Es lohnt sich zu vergleichen.

 

b) Öffentliches Mezzaninekapital

Öffentliches Mezzaninekapital wirkt für die Bank wie Eigenkapital und erhöht damit Ihren Finanzierungsspielraum.

Die Konditionen werden meist zusätzlich zinsvergünstigt.

In der Regel vergeben Beteiligungsgesellschaften aus den jeweiligen Bundesländern Mezzaninekapital.

Die Beteiligung der Beteiligungsgesellschaft darf dabei in der Regel das Eigenkapital betragsmäßig nicht übersteigen.

Insofern Sie also 100.000 EUR Eigenkapital mitbringen, kann die Beteiligung der öffentlichen Beteiligungsgesellschaft in der Regel nicht mehr als 100.000 EUR, zusammen also 200.000 EUR, betragen.

 

c) Bürgschaften

Eine Bürgschaft ist für Ihre Bank eine zusätzliche Sicherheit. Eine Bürgschaft bewirkt, dass bei fehlenden Sicherheiten des Kreditnehmers die Bank dennoch den Kredit vergibt.

Die Sicherheit wird dabei durch eine Bürgschaftsbank gestellt und kann bis zu 80 % des Kreditbetrags ausmachen. 

 

d) Garantien

Garantien sind in der Förderpraxis nicht bis wenig relevant und werden daher in diesem Blogbeitrag nur am Rande behandelt.

 

3. Steuervergünstigungen

Steuervergünstigungen können z.B. durch besonders vorteilhafte Steuergesetze und Abschreibungseffekte erreicht werden.

Für eine Auflistung oder Beratung zu Steuervergünstigungen empfiehlt foerderquelle Ihren Steuerberater aufzusuchen. 

Dieser kann Ihnen eine individuelle Beratung zu den Steuervergünstigungen geben, die für Sie infrage kommen und in Anspruch genommen werden können.

Kommentar hinterlassen

English English German German