keyboard_arrow_down phone-call email

Venture Capital und Fördermittel

 

Durchschlagskraft vervielfachen: INVEST & ZIM sowie Bundeslandebene.

 

Venture Capital Geber können durch den Einsatz von Fördermitteln das eigene Risiko minimieren.

Für die Finanzierung innovativer Start-Ups stehen in Deutschland vielfältige Förderprogramme, sowohl vom Bund als auch von den Bundesländern, bereit.

Für eine erfolgreiche Beantragung der Fördermittel sollte bereits vor der Gründung die Ausarbeitung der Fördermittel-Strategie und ganz maßgeblich – des Firmensitzes – erfolgen.

Ist die Gründung erst einmal in einem bestimmten Bundesland vollzogen, können natürlich nicht Förderprogramme aus anderen Bundesländern beantragt werden!

Unabhängig vom Bundesland gibt es weiterhin die Möglichkeit, bundesweit verfügbare Förderprogramme wie das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) oder die direkte Bezuschussung von Venture Capital über INVEST zu nutzen.

Die Förderung über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand bevorzugt eher etablierte Unternehmen, die sich bereits am Markt bewiesen haben. Die Förderquote beträgt bis zu 55 % der förderfähigen Kosten und maximal 55 % Förderquote.

ZIM ist bundesweit verfügbar. Durch die Bevorzugung von etablierten Unternehmen über ZIM sollten zusätzlich Bundeslandprogramme zur Innovationsförderung in die Betrachtung mit einfließen.

Die Bundeslandprogramme versteifen sich nicht unbedingt auf etablierte Unternehmen. Es können auch Start-Ups die Bezuschussung erhalten.

Die Förderquote ist dabei in der Regel zu der von ZIM gleich oder sehr ähnlich. Da für eine Inanspruchnahme eines bundeslandspezifischen Förderprogramms zur Innovation zwangsweise auch mindestens eine Betriebsstätte oder gar der Sitz im jeweiligen Bundesland erforderlich ist, lohnt sich ein Vergleich der Innovationsförderprogramme relevanter Bundesländer vor der Anmeldung der Betriebsstätte. 

Die bundeslandspezifischen Förderprogramme zur Innovation sind in großen Teilen ähnlich, allerdings in einigen Teilbereichen sehr verschieden. 

Förderprogramme der Bundesländer können um ein Vielfaches mehr  „Förderdurchschlagskraft” aufweisen als die Bundesprogramme.

Beispielsweise fördert Schleswig-Holstein ein innovatives Unternehmen, ohne die Förderung zu deckeln! Dabei können schnell mehrere hundert Tausend oder sogar einige Millionen Euro Zuschuss zusammen kommen.

Brandenburg fördert mit bis zu 3.000.000 EUR Zuschuss.

Rheinland-Pfalz fördert mit bis zu 500.000 EUR Zuschuss.

Die Förderprogramme in Deutschland haben viele Gemeinsamkeiten. Allerdings kommt es auf die Details an.

In welchem Bundesland die Gründung des Start-Ups erfolgt, unterscheidet maßgeblich darüber, ob entsprechende Fördergelder beantragt werden können.

 

INVEST – Bezuschussung von Investorenkapital

Invest ist als Förderprogramm für die Bezuschussung von Investorenkapital für innovative Unternehmen weitläufig bekannt.

Zeitnah erfolgt hier eine Beschreibung des Förderprogramms, der Voraussetzungen der Inanspruchnahme und des Ablaufs.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

English English German German